Gerard Butlers neuer Film Machine Gun Preacher ab September in den USA

Gerard Butler starrt grimmig in die Kamera

Gerard Butlers neuer Film Machine Gun Preacher ab September in den USA

Gerard Butler starrt grimmig in die Kamera

Written by am 7. Juli 2011

Machine Gun Preacher schilder die wahre Geschichte von Sam Childers, einem amerikanischen Drogendealer, der zum Glauben findet und daraufhin hunderte Kinder im Sudan rettet.

Bei einem Besuch im Süd-Sudan wird Childers mit der dortigen Schreckensherrschaft der Lord’s Resistance Army (LRA) konfrontiert. Die LRA hat in den letzten Jahren insgesamt 30.000 Kinder entführt, die sie als Kindersoldaten oder Sexsklaven missbraucht.

Aufgrund dieser Erfahrungen gründet Sam Childers die „Angels of East Africa“, ein Zufluchtsort für Kinder im Sudan, der 300 Waisen ein zu Hause bietet.

Eine Geschichte wie fürs Kino geschaffen

Childers hat seine Erfahrungen in dem Buch „Another Man’s War“ geschildert und wird jetzt mit einem Hollywood-Film „geadelt“.


Die Rolle von Childers wird Gerard Butler („300“, „RocknRolla“, „Das Phantom der Oper“) übernommen. Ebenfalls mit an Bord sind Michelle Monaghan („Gone Baby gone – Kein Kinderspiel“, „Kiss Kiss Bang Bang“, „Source Code“) und Michael Shannon („Boardwalk Empire“, „Tödliche Entscheidung“).

Regie führt Marc Foster, der bereits für Filme wie „Monster’s Ball“, „Drachenläufer“ und „James Bond 007 – Ein Quantum Trost“ im Regiestuhl Platz genommen hatte. Das Drehbuch stammt von Jason Keller.

Der Film erscheint am 23. September 2011 in den USA, um noch für die nächsten Preisverleihungen berücksichtigt zu werden. Wann der Film in die deutschen Kinos kommen wird, ist noch unbekannt.

[starrater tpl=10 size=’16‘]

Diese Seite merken und verbreiten:

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

mit dem Absenden eines Kommentars stimmst Du unseren Kommentarregeln & Nutzungsbedingungen zu

Derzeit noch keine Kommentare bei BooVee

Leave a Comment bei BooVee