83. Oscar Verleihung 2011 – Live Bericht

Eingang zum Kodak Theatre

83. Oscar Verleihung 2011 – Live Bericht

Written by am 28. Februar 2011

 

Die 83. Oscars wurder verliehen und wir haben live gebloggt.

Hier findet sich unser Live-Blog. Für alle, die es kurz und knackig mögen, haben wir einen Überblick über die Oscar Preisträger 2011 zusammengestellt.

05.44

Damit endet auch die Live-Berichterstattung zu den Oscars 2011.

Ich danke fürs Zulesen und bis zum nächsten Mal.

05.43

Und damit endet die für mich bislang schwächste Oscar Show bislang.

Uninspiriert, wenig Höhepunkte (Kirk Douglas ausgenommen) und wenig Überraschung bei den Gewinnern.

05.40

James Franco und Anne Hathaway verabschieden sich (hoffentlich für immer).

Was macht man, wenn die Show wirklich schwach ist und Tiere irgendwie nicht auf die Bühne passen? Genau: Kinder!

Der PS22-Kinderchor darf „Somewhere Over The Rainbow“ singen.

05.38

Verdient wie ich finde und bemerkenswert, dass Inception und The King’s Speech mit jeweils vier Oscars nach Hause gehen können.

Gut auch, dass die Academy nicht dem Drang nachgegeben hatte, mit „The Social Network“ sich eine „hippness“ zu verpassen.

05.36

Und der Oscar für den besten Film geht an: „The King’s Speech“

05.33

Steven Spielberg nennt großartige Filme, die keinen Oscar gewonnen haben. Ein guter Hinweis darauf, dass ein Oscar nie wirklich ein Qualitätsmerkmal sein wird.

05.29

So, und jetzt warten alle noch auf Steven Spielberg, der den Oscar für den besten Film vergeben wird.

05.25

Zweites Mal: „Jawoll“ .. Colin Firth für seine Rolle in The King’s Speech.

05.22

Übrigens, die Entscheidung ist gefallen: The Oscar for the most annoying Oscar Host goes to Anne Hathaway

05.20

Sandra Bullock präsentiert den Oscar für die beste männliche Hauptrolle

05.19

Und jetzt noch einen Wunsch-Zettel für die letzten beiden Oscars: Colin Firth für besten Hauptdarsteller (o.k., Jeff Bridges darf ihn auch haben) und „The King’s Speech“ für besten Film.

05.16

Jawohl .. Natalie Portman gewinnt den Oscar für die beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in Black Swan .. Gottseidank lag ich da daneben.

05.14

Ich tippe auf Annette Bening, die vier mal nominiert wurde und noch nie gewonnen hat. Wünschen würde ich es Natalie Portman.

05.12

Jeff Bridges kommt auf die Bühne und wird den Oscar für die beste weibliche Hauptrolle präsentieren.

05.11

Dieses Jahr gibt es ja neue Kuverts bei der Oscar-Verleihung. So sehen sie aus: http://yfrog.com/h86e36j

05.10

Annette Bening präsentiert den Preis des Governeurs. Ehren Oscars gibts für Francis Ford Coppola, Jean-Luc Godard, Eli Wallach und Kevin Brownlow.

05.05

Irgendwie sieht Tom Hooper aus wie der uneheliche Sohn von James Cameron

05.03

Und .. oh Wunder, der Oscar geht an Tom Hooper für „The King’s Speech“ (und nicht an David Fincher und nicht an „The Social Network“).

05.02

Hilary Swank präsentiert Kathryn Bigelow, die die nominierten Regisseure präsentiert

04.58

Nur noch 4 Oscars to go: Beste weibliche Hauptdarstellerin, bester männliche Hauptdarsteller, beste Regie und bester Film.

04.55

Robert Culp, Irvin Kershner, der große Dennis Hopper, Dino De Laurentiis und der Gigant Blake Edwards.

04.53

Claude Chabrol, Pete Postlethwithe, Leslie Nielsen …

04.53

Leider ist dazu Celine Dion zu hören .. Gnade!

04.53

Ah, Johny Barry und Tony Curtis .. beide große Männer ihres Fachs

04.52

Es geht jetzt an die Ehrung der Verstorbenen des vergangenen Jahres …

04.49

Ich denke, man ist kein großer Prophet, wenn man voraussagt, dass wir dieses Jahr James Franco und Anne Hathaway zum letzten Mal als Oscar Gastgeber gesehen haben.

04.48

Richtig gelegen mit meinem Tipp dieses Mal.

Übrigens: Randy Newman ist fast so gut wie die Parodien über ihn. :-)

04.46

Und schließlich geht der Oscar für den besten Filmsong an „We Belong Together“ aus „Toy Story 3″

04.44

Gwyneth Paltrow singt den letzten nominierten Song des Abends „Coming Home“ aus „Country Strong“.

04.42

Wir hören „If I rise“ als nominierten besten Film-Song

04.41

Die einzigen, die über die schwachen Witzchen lachen sind James Franco und Anne Hathaway

04.35

Einen weiteren Oscar für „The Social Network“ für bester Film-Schnitt.

04.35

Und jetzt gehts zu den Oscars für den besten Film-Schnitt

04.33

Der dritte Oscar (verdient) für Beste visuelle Effekte für „Inception“

04.32

Und Jude Law & Robert Downey Jr. präsentieren den Special Effects Oscar .. und machen das recht locker & witzig.

04.29

Billy erinnert an die vergangenen Fernsehübertragungen der Oscars

04.27

Offensichtlich hat sich ein Executive vor der Ausstrahlung das Buch durchgelesen und gewissermaßen als Feuerwehr Billy Crystal engagiert

04.26

Endlich … Billy Crystal!

04.23

Und .. falsch gelegen: Inside Job gewinnt den Oscar für den besten Dokumentarfilm über die Finanzkrise 2008 und Charles Ferguson beklagt gleich, dass keine einzige Führungskraft der beteiligten Finanzunternehmen zur Rechenschaft gezogen wurde.

04.21

Ich denke, wir werden einen Oscar für „Banksy Exit through the Gift Shop“ erleben.

04.20

Oprah Winfrey präsentiert den Oscar für den besten Dokumentarfilm

04.19

Wie antiquieriert die diesjährige Oscar-Verleihung ist, zeigt, dass man aus Szenen der großen Filme des Jahres mit Auto-Tune einen „Song“ zusammenbastelt.

04.17

Luke Matheny (der Macher von God of Love) bringt in seinen 45 Sekunden mehr Lacher unter als die Profi-Schreiber vom Oscar-Team in den 30 Minuten davor.

04.15

Der Oscar für den besten Kurzfilm (Live Action Short Film wie er genannt wird) geht an: God of Love

04.13

Bester Dokumentar-Kurzfilm: „Strangers No More“

04.13

Oscar für die Kurz-Film-Kategorien. Beginnend mit dem Dokumentar-Kurzfilm.

04.11

Ich habe ja den Verdacht, dass man bei den diesjährigen Oscars die guten Texter in Urlaub geschickt hat, damit man nächstes Jahr eine größere Show hinlegen kann. Es geht weiter …

04.09

Die Verleihung zieht sich und irgendwie scheint es, als ob alle froh sind, wenn es bald zu Ende geht.

04.05

Jetzt Alan Menken am Klavier bei seinem Song für „Rapunzel – Neu verföhnt“

04.04

Und weil wir schon längere Zeit keinen Tipp von mir hatten: Dieser Song ist auch mein Favorit.

04.03

Kevin Spacey singt und präsentiert den ersten Film-Song: We Belong Together aus Toy Story 3. Randy Newman live auf der Bühne.

04.02

Ob das so clever ist, bei den diesjährigen wirklich schwachen Songs mit diesen großartigen Klassikern UND Präsident Obama aufzufahren?

04.01

Sieht so aus, als würden wir uns jetzt dem Thema Film-Song nähern.

04.00

Ich muss ja sagen, ich habe selten eine so „runtergenudelte“ Oscar-Verleihung gesehen, wie dieses Jahr.

03.59

Bestes Kostümdesign geht an Colleen Atwood für „Alice im Wunderland“

03.58

Jetzt darf Cate noch die besten Kostüme auszeichnen …

03.57

Der Make-Up Oscar geht an „The Wolfman“ – dem (ungewollt schrecklichen) Werewolf-Film mit Anthony Hopkins

03.56

Vermutlich deshalb, weil sie „nur“ die Make-Up-Oscars präsentieren darf.

03.56

Cate Blanchett tritt zur Herr der Ringe Filmmusik auf und rattert ihren Text lieblos runter

03.54

Marisa Tomei präsentiert die technischen Oscars, die bereits vergeben wurden.

03.50

Bester Tonschnitt ebenfalls bei Inception. Trotzdem haben diese beiden Oscars die Anmutung eines Trostpreises.

03.48

Na also, Oscar für den besten Ton für Inception.

03.46

Sound-Oscars werden präsentiert … hoffen wir, dass wenigstens hier Inception etwas abkriegt.

03.44

Und leider wirds The Social Network. Ich hoffe nur, das wird kein Omen für einen „The Social Network“-Abend

03.43

Mein Tipp ist Inception, der ja „Non je ne regrette rien „verarbeitet“ hatte. Empfehlenswert.

03.41

.. West Side Story

03.41

Davor gibts aber noch Soundtrack-Highlights: Star Wars, Laurence of Arabia, E.T.

03.40

Hugh Jackman & Nicole Kidman kommen auf die Bühne und präsentieren den Oscar für beste Filmmusik

03.39

Man ist froh, die Fernsehrechte für die nächsten 10 Jahre verkauft zu haben … na sehr schön.

03.36

Eine gemächlich dahin plätschernde Oscar-Nacht. Jetzt hofft eigentlich alles nur noch auf Billy Crystal ;-)

03.33

Und ich liege mit dem Tipp richtig: Christian Bale gewinnt den Oscar für seine (Neben)rolle in „The Fighter“.

03.30

Reese Witherspoon präsentiert den Oscar für den besten Nebendarsteller. Ich denke, es wird Christian Bale, wünschte jedoch es würde Geoffrey Rush.

03.28

Gewinnen tut den Oscar für den besten fremdsprachigen Film „In a Better World“ aus Dänemark

03.27

Oscar für den best fremdsprachigen Film … kenn ich nicht .. nix gesehen. Deshalb auch kein Tipp von mir.

03.26

Selbst James Franco in Frauenkleidern unterhält nicht. Und jetzt muss ein Charlie Sheen Witz herhalten. Was für Ricky Gervais ein kurzer Ausflug in die Niederungen war, bringt hier einen halbwegs akzeptablen Lacher.

Mein Gott, ist die Leistung der Präsentatoren schwach.

03.24

Anne Hathaway will singen … und tut das auch … mal sehen was Hugh Jackman dazu sagt ;-)

03.21

Nebenbei kann ich die Kritik nicht teilen, dass man Kirk Douglas nicht hätte auf die Bühne bringen sollen. Im Gegenteil, es tut gut, mal nicht diese abgeschmackten Einheitsgesichter zu sehen.

Wiewohl Christoph Waltz als (vorgesehener) Präsentator auch in Ordnung gegangen wäre. Der filmt aber gerade (Carnage von Roman Polanski)

03.18

The King’s Speech gewinnt und damit lag ich wieder falsch, aber damit kann ich auch gut leben :-)

03.17

Und jetzt der Oscar für das beste Original-Drehbuch. Mein Tipp: The Fighter. Meine Hoffnung: Inception.

03.15

Und auch diesmal liege ich mit dem Tipp richtig. Oscar für das beste adaptierte Drehbuch für Aaron Sorkin für „The Social Network“. Ich denke, das geht in Ordnung (sofern dieser Oscar nicht in dem Bestreben vergeben wurde, als besonders „modern“ gelten zu wollen).

03.13

Bestes adaptiertes Drehbuch kommt als Nächstes. Vermutlich wirds der Sorkin für The Social Network.

03.13

Josh Brolin und Javier Badem auf der Bühne, die sich ja schon aus „No Country for Old Men“ kennen.

03.09

Der einzige wirkliche Höhepunkt bei den diesjährigen Oscars war zweifellos der Auftritt von Kirk Douglas.

Die Präsentatoren sind schwach, die Dankesreden lahm und Alec Baldwin war zu kurz zu sehen. Hoffen wir, dass der Abend noch in Schwung kommt.

03.06

Jaaa, endlich ein Tipp richtig (wobei der war ned schwer): Toy Story 3 gewinnt den Oscar für den besten animierten Spielfilm.

03.05

So, der beste animierte Spielfilm sollte diesmal richtig getippt werden: Toy Story 3 ……

03.04

Und wieder mal daneben: „The Lost Thing“ gewinnt den Oscar für den besten animierten Kurzfilm

03.03

Mein Tipp: The Gruffalo

03.02

Der Oscar für die besten animierten Filme und Kurzfilme werden präsentiert.

03.01

Justin Timberlake darf präsentieren und enthüllt, er wäre Banksy :-)

03.01

Bei manchen Dankesreden ist man froh, dass die Reden nur 45 Sekunden lang dauern dürfen.

03.00

Kurze Anregung an die Oscar-Macher .. streicht die lahmen James Franco und Anne Hathaway und lasst Kirk Douglas den restlichen Abend schmeißen.

02.58

Beste Nebendarstellerin ist aber Melissa Leo in „The Fighter“ … einen Oscar aus den Händen von Kirk Douglas … nicht schlecht.

02.57

Kirk Douglas verarscht gerade ;-)

02.54

und zwar den Oscar für die beste Nebendarstellerin. Hailee Steinfeld ist da sicher ein guter Tipp .. würde auch gut zu einem „Alt <-> Jung“-Effekt mit Kirk Douglas passen.

02.52

Wahnsinn: Kirk Douglas (94) präsentiert …

02.50

Beide bisherigen Oscars gehen in Ordnung. Alice in Wonderland ist sicher auch ein Oscar für den Tim Burton Look. Und die Kamera bei Inception war durchaus beeindruckend – wiewohl auch Black Swan ein würdiger Preisträger gewesen wäre.

02.47

Der Oscar 2011 für die Beste Kamera geht an Wally Pfister in „Inception“

02.47

Und es geht gleich weiter mit dem Oscar für beste Kamera …

02.45

Der erste Oscar geht für Bestes Szenenbild an Alice im Wunderland

02.42

Die ersten beiden Oscars wird Tom Hanks präsentieren.

02.41

Und eines kann man schon sagen: Die Witze sind abgestanden wie schon lang nicht mehr. Jetzt dürfen die Mütter der Präsentatoren für matte Witzchen herhalten.

02.38

Und da sind sie (James Franco und Anne Hathaway) :-) .. Ob wohl gleich Michael J. Fox um die Ecke biegen wird?

02.36

Alec Baldwin ist einfach großartig …

02.36

Ah, The Kings Speech und jetzt Black Swan :-) .. und James Franco und Anne Hathaway in seehr merkwürdigem Ballett-Outfit *g*

02.34

Und weiter gehts mit The Social Network, The Fighter und jetzt True Grit :-). Ich mag sowas :-)

02.32

Und wie so oft tauchen diesmal die Präsentatoren in Szenen aus den großen Filmen dieses Jahres auf. Beginn mit Inception

02.31

Wieder werden am Anfang die nominierten für den Besten Film vorgestellt …

02.28

Soodala .. nur noch ein paar Minuten … dann werden James Franco und Anne Hathaway auf uns losgelassen

02.17

„Working the Red Carpet“ ist auch so ein schöner Begriff aus dem Entertainment-Biz

02.14

Dass die Oscar-Macher ned wirklich an ihr Presenter-Team glauben, zeigt das Gerücht, dass Billy Crystal einen etwas ausgedehnteren Gastauftritt haben soll

02.06

Irgendwie scheint bei den Red Carpet Interviews für die #oscars zu enthüllen, dass Botox aufs Gehirn wirkt. Die Interviewten sind verkrampfter als so mancher Politiker – ja nix Falsches sagen.

Diese Seite merken und verbreiten:

Themen im Artikel

Sag uns Deine Meinung zu diesem Thema

mit dem Absenden eines Kommentars stimmst Du unseren Kommentarregeln & Nutzungsbedingungen zu

Derzeit noch keine Kommentare bei BooVee

Leave a Comment bei BooVee